Zentrischspannern in Standard- schwimmender Ausführungen, Bild: Gressel

Zentrischspannern in Standard- schwimmender Ausführungen, Bild: Gressel

Die Schweizer Firma Gressel hat zu diesem Zweck für die Baureihe Zentrischspanner C2 eine schwimmende Ausführung konstruiert. Gilt es beispielsweise, lange Werkstücke zu positionieren und zu fixieren, empfehlen die Spanntechnik-Hersteller den Einsatz von zwei Zentrischspannern in Standard- und einem Zentrischspanner in schwimmender Ausführung. Die beiden Zentrischspanner werden dabei außen angeordnet und der schwimmende Zentrischspanner innen. Je nach Baugröße betragen die Ausgleichsbereiche zwischen +/- 3 Millimeter und +/- 5 Millimeter. Je nach Länge und Beschaffenheit sowie Bearbeitungsanforderungen an das Werkstück lassen sich auch zwei und mehr schwimmende Zentrischspanner montieren, um das Teil auf der ganzen Länge konturgerecht zu fixieren und zu spannen, wodurch ungewollte Verformungen des Werkstücks vermieden werden. Die Spannmittel und die auswechselbaren Systembacken müssen, je nach Auslegung der Werkstück-Spannlösung, individuell zusammengestellt werden, um eine optimale Spannung zu erreichen. mb