Gehäuse, Bild: Emka / Weidemüller

Gehäuse, Bild: Emka / Weidemüller

Die Firma Weidmüller Interface hat Kunden aus dem automatisierten Maschinen- und Anlagenbau. Um sein innovatives Schaltschrank-Interface vor Umwelteinflüssen zu schützen, setzt die Firma seit 2015 auf die Kombination aus glanzvernickeltem Rahmen und pulverbeschichtetem Deckel von Emka. Das Gehäuse erfüllt die Vorgaben der Schutzklasse IP (International Protection) 65 und eignet sich daher für den Einsatz von Elektrotechnik unter korrosiven Bedingungen. Die einzelnen Bauteile werden im Zinkdruckgussverfahren gefertigt und bieten so einen Schutz vor Korrosion und Verschleiß. Die Kontur der Zwei-Komponenten-Dichtung ist gleichmäßig gefertigt und schließt den Rahmen luftdicht ab. Auch im Ernstfall ist die Elektronik des Verbindungstechnik-Experten durch eine im Gehäuserahmen doppelseitig angebrachte Dichtung geschützt. Ein spezieller Primer verstärkt die Haftbarkeit der Schaumdichtung im Rahmen. mb