Das neue Filmscharnier von Emka besteht aus einem Teil und schafft dadurch Einsparpotenzial.

Das neue Filmscharnier von Emka besteht aus einem Teil und schafft dadurch Einsparpotenzial.

Als Gesamtanbieter für Verschlusstechnik im Schrank- und Gehäusebau hat Emka eine große Bandbreite an Scharnieren im Programm, die für unterschiedlichste Anwendungen ausgelegt sind. Neben den bekannten Komponenten entwickelt das Unternehmen auch preisgünstige Lösungen wie das neue Filmscharnier für leichte Türen und Klappen.

Die üblichen Scharniere im Gehäusebau setzen sich aus zwei Hälften zusammen, die durch eine Achse verbunden sind. Im Gegensatz dazu besteht das neue Filmscharnier von Emka aus einem Teil und schafft dadurch Einsparpotenzial. Es eignet sich besonders für leichte Anwendungen wie Revisionsklappen an Maschinen oder Verteilerschränken, die nur in regelmäßigen Wartungsabständen geöffnet werden. Das Scharnier aus elastischem Kunststoffspritzguss wird in einem Arbeitsschritt gefertigt, lässt sich leicht montieren und ist eine kostengünstige Alternative zu den bisherigen Lösungen am Markt.

EMKA Filmscharnier_1024

Das neue Filmscharnier von Emka besteht aus einem Teil und schafft dadurch Einsparpotenzial.

Emka hat den Anspruch, passende Scharniere für alle Schranktüren und Gehäuseklappen im Industrieumfeld anzubieten. Neben hochwertigen Komponenten aus Metall und Kunststoff im Gesamtsystem aus Griff, Scharnier und Dichtung gehören dazu immer auch kleinere, kreative Ideen wie das neue Filmscharnier.

Emka