Dünnblechschraube, Bild: Arnold Umformtechnik

Dünnblechschraube, Bild: Arnold Umformtechnik

Dünnblechschrauben: Prozesssichere Montage

Das Fügen dünner Bleche spielt in vielen Branchen eine Rolle. Um dünne Materialien, deren Stärke 0,25 mal dem Nenndurchmesser oder weniger beträgt, zu verschrauben, waren bislang zusätzliche Fügeelemente und Prozessschritte notwendig. Dafür gibt es nun die Dünnblechschraube Sheetite von Arnold Umformtechnik, die sich in bestehende Produktionslinien integrieren lässt. Sie gehört zu den gewindeformenden Schrauben und dient zum Verschrauben vorgelochter Bleche. Während des Einschraubvorgangs verdrängt die sie mit ihrem gewindeformenden Bereich spanlos Material des Einschraubteils und formt sich selbstständig ein Mutterngewinde. Je nach Art der Vorlochung verdrängt sie dabei Material in Fügerichtung, wodurch sich die Einschraubtiefe im Vergleich zur ursprünglichen Blechstärke vergrößert.

Verbindungselement: Direktverschraubung in Langlöchern

Direktverschraubung, Bild: KVT-Fastening
Direktverschraubung, Bild: KVT-Fastening

KVT-Fastening hat ein neues Verbindungselement für die Verschraubung von Bauteilen mit Langlöchern entwickelt: Ecosyn-SFT. Bislang kommen beim Verschrauben Schraube, Unterlegscheibe, Mutter zum Einsatz, die zudem einen Gegenhalt benötigen – das neue System kombiniert alle relevanten Verbindungselemente in einer Baugruppe. So können in einem Steck- und Anziehvorgang zwei Bauteile von einer Seite miteinander verbunden werden – ohne Vormontage oder ein mechanisches Gegenhalten. Das Design lässt ein Lösen des Anbauteils zur Nachjustage zu, die Verriegelung bleibt erhalten. Bei der Montage wird die Anbaukomponente über dem Langloch des Trägers positioniert. Anschließend wird das Verbindungselement durch beide Öffnungen geführt und verriegelt sich beim Anziehen. auf der Rückseite des Trägers.

Klebstoff: Allrounder für Kunststoffe

Klebstoff, Bild: Weicon
Klebstoff, Bild: Weicon

Weicon hat einen neuen Klebstoff entwickelt, der sich für die Verklebung der verschiedensten Kunststoffe eignet: Easy-Mix RK-7300. Dabei handelt es sich um einen schnellhärtenden, lösemittelfreien Struktur- und Konstruktionsklebstoff auf Basis von MMA (Methylmethacrylat). Der Klebstoff härtet hochfest und zähelastisch aus, ist schlagfest und hält statischen sowie dynamischen Belastungen stand. Spezielle Füllstoffe (Glaskugeln), die dem Produkt beigemischt wurden, sorgen für eine konstante Klebefuge von ca. 0,25 Millimetern. Maximale Spaltüberbrückung ist ein Millimeter. Der Klebstoff haftet auf den verschiedensten Kunststoffen und zeigt einen hohen Festigkeitsaufbau. Hochfeste Verklebungen sind selbst bei schwer zu verbindenden niederenergetischen Kunststoffen, wie PE oder PP, möglich. mb