Im 1. Quartal 2010 steigerte der Bayer-Teilkonzern den Umsatz um 36 Prozent auf 2,22 (Vorjahr: 1,64) Milliarden Euro. Das sehr schwache Vorjahresquartal war durch die Wirtschafts- und Finanzkrise erheblich belastet. Auch im Vergleich zum 4. Quartal 2009 konnte MaterialScience den Umsatz mit plus 9,9 Prozent steigern. Zu dieser deutlichen Erholung trugen alle Geschäftsbereiche mit Mengenausweitungen und Preiserhöhungen bei. Auch das um Sondereinflüsse bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich mit 287 Mio. Euro deutlich gegenüber dem Verlust von 116 Mio. Euro im Vorjahresquartal. Im Rahmen einer europäischen Pressekonferenz benannte Vorstandsvorsitzender Patrick Thomas auch das Leitthema des Unternehmens bei der kommenden Kunststoffmesse K 2010 in Düsseldorf. Unter dem Motto "From Megatrends to Business" will das Unternehmen auf über 1000 qm in der Halle 6 seine starke Position bei zukunftsträchtigen Polymermaterialien demonstrieren.