Beim italienischen Antriebsspezialisten Bonfiglioli sieht man sich nach einem schwierigen Jahr 2009

Beim italienischen Antriebsspezialisten Bonfiglioli sieht man sich nach einem schwierigen Jahr 2009 wieder erneut auf Wachstumskurs.

Wie Fausto Carboni, Leiter der Sparte Mobile Antriebstechnik und Windenergie, im Rahmen einer Presseveranstaltung auf der Bauma in München ausführte, erwartet das Unternehmen eine Umsatzerholung von derzeit 400 auf 554 Mio. Euro sowie eine Steigerung des EBITDA von 1,2 auf 11,2 Prozent des Umsatzvolumens. Die Krise in 2009 brachte allein dem italienischen Markt für Antriebstechnik einen Einbruch von über 40 Prozent. Bonfiglioli selbst hatte weltweit einen Umsatzeinbruch von gut 39 Prozent von 664 auf 401 Mio. Euro zu verkraften. Mit Einführung einer neuen Spartenorganisation, der Stärkung des Sektors "Green Energy" sowie Kostensenkungsmaßnahmen wurde der Krise aktiv begegnet, so Fausto Carboni. Hoffnung setzt das Unternehmen mit Sitz im norditalienischen Bologna auf die aktuelle Erholung der Konjunktur in allen Teilen der Welt, wobei diese als "noch nicht stabil und nachhaltig" eingeschätzt wird.