Festo konnte ungeachtet 2009 ungeachtet der spürbaren konjunkturellen Abschwächung in 2009 seinen

Festo konnte ungeachtet 2009 ungeachtet der spürbaren konjunkturellen Abschwächung in 2009 seinen Weltumsatz auf einem Niveau von über 1,3 Milliarden Euro stabilisieren, heißt es vom Esslinger Unternehmen.

Im Jahr zuvor betrug der Umsatz allerdings noch 1,7 Milliarden Euro. Gleichwohl vermochte das Unternehmen im Vorjahr trotz geschrumpften Weltmarktes im Bereich Automatisierung Marktanteile gewinnen, verlautet weiter. Zudem verzeichne man seit Anfang 2010 einen positiven Trend, der, sollte er andauern, zu einem Umsatzwachstum von neun bis zwölf Prozent führen würde. Mit dazu beitragen soll ein flexibles Modell zur optimalen weltweiten Marktversorgung und die nach wie vor hohe F+E-Quote von 9,5 Prozent. Dr. Eberhard Veit, Vorstandsvorsitzender der Festo AG: "Unsere Strategie in der Krise ist aufgegangen, wir haben alle Ressourcen auf optimale Betreuung unserer Kunden fokussiert."