Im Rahmen des Kolloquiums "Bildverarbeitung – Quo Vadis", das ihm zu Ehren am 18. März 2010 am Fraunhofer IIS in Erlangen stattgefunden hat, wurden nun seine Verdienste für die Fraunhofer-Gesellschaft gewürdigt. Gleichzeitig wurde auch sein Nachfolger vorgestellt: Michael Sackewitz, bislang für das Wissenschaftsmarketing zuständig, wird nun als Koordinator die Geschäftsstelle der Fraunhofer-Allianz Vision leiten.

Zur 1997 gegründeten Fraunhofer Vision gehören mittlerweile Abteilungen aus 14 Fraunhofer-Instituten und -Einrichtungen. Außerdem verstärken zwölf Partner aus Industrie und Hochschulen das Netzwerk. Dr. Norbert Bauer gehört zu den Mitarbeitern der ersten Stunde am Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS in Erlangen, dem heute größten Institut der Fraunhofer-Gesellschaft. Dort war er lange Jahre als Leiter der Abteilung "Elektronische Systeme" tätig, und bereits während dieser Zeit lagen die Schwerpunkte seiner Arbeit im Bereich der Bildverarbeitung. Hinter der Gründung der Fraunhofer-Allianz Vision steht die Idee, dass die Fraunhofer-Institute auf dem Gebiet der Bildverarbeitung durch die Zusammenarbeit im Netzwerk komplexe Aufgabenstellungen gemeinsam effektiver lösen können. Die Gründung der Allianz Vision ist damit auch die Geburtsstunde einer neuen Kooperations-Form innerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft: In Fraunhofer-Allianzen kooperieren seitdem Institute oder Abteilungen von Instituten mit unterschiedlichen Kompetenzen, um ein Geschäftsfeld gemeinsam zu bearbeiten und zu vermarkten.