Das Themenspektrum für den Leichtbau reicht von Werkstoffen über Simulations- und Optimierungsverfahren bis hin zu Fertigungstechnik, Qualitätssicherung und Recycling. 2007 am Standort Salzburg in Österreich gestartet, richtet sich die Eurolite an alle Branchen, in denen Massen bewegt werden. Angesprochen sind unter anderem Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrt, Maschinenbau bis hin zum Boots- und Yachtbau. Unter den Ausstellern ist erstmals die Fraunhofer-Allianz Leichtbau mit einem Gemeinschaftsstand von 10 Instituten vertreten. Weitere Gemeinschaftsstände stellen der Leichtbau-Cluster e.V., der Österreichische Verband für verstärkte Kunststoffe e.V. und das Netzwerk Zellulare Metallische Werkstoffe. Ein wichtiger Baustein der Eurolite ist das Vortragprogramm, das vom Landshuter Leichtbaucluster e.V. organisiert wird.