Rotorfixierung elektrohydraulisch 1

Hilma-Römheld hat ein modular aufgebautes Programm von Rotorverriegelungen für On- und Offshore-Windenergieanlagen mit einer Leistung von bis zu 6 Megawatt entwickelt. Die Elemente zur Fixierung von Rotoren für Überprüfungs- und Wartungsaufgaben gibt es in einer Standard- und in einer Offshoreversion mit speziellem Oberflächenschutz. Kern ist ein hydraulisch oder elektromechanisch bewegter, doppelt wirkender Bolzen mit Positionsüberwachung, der als Schließmechanismus dient.

Optional ist die Rotorverriegelung mit einem Rückschlagventil, zusätzlicher mechanischer Verriegelung oder einstellbarer Positions­überwachung erhältlich.

Wahlweise wird die Verriegelungsvorrichtung auch ohne Gehäuse und ohne integrierte Positionsüberwachung geliefert. Die Rotorverriegelungen werden entsprechend den kundenspezifischen Abmessungen in Kompaktbauweise gefertigt, sind wartungsarm, korrosionsbeständig und im Standard für Temperaturen von -20 °C bis +70 °C geeignet.

www.hilma.de