Hanning bietet neue ein- und zweiachsige Nachführsysteme an. Zweiachsige Systeme steigern den Energieertrag durch die exakte Ausrichtung des Solarmoduls auf den aktuellen Sonnenstand. Die horizontale Ausrichtung erfolgt durch einen Verstellantrieb, der schnelle Hubbewegungen ermöglicht.

Dies ist wichtig, um im Falle eines Sturms die Anlage schnellstmöglich in einen sicheren Zustand zu bringen. Beide Arten von Nachführsystemen sind für Solarmodulflächen bis 40 m² einsetzbar. Als Antriebe stehen 400-V-Drehstrommotoren, Wechselstrommotoren für 100 V, 115 V oder 230 V sowie frequenzgeregelte Drehstrommotoren zur Wahl. Das Flachgetriebe hält großen Drehmomenten sicher stand. Die starke Untersetzung von 3430:1 sorgt für sehr langsame Nachführung der Solarmodule mit einer Genauigkeit von 0,5°.

Hanning Elektro-Werke: www.hanning-hew.de