Kaco New Energy bietet einen neuen 4,4-kW-Wechselrichter an, der in zwei Betriebsmodi gefahren werden kann. Dadurch lassen sich Wirkungsgrad und Ertrag steigern. In der Standardeinstellung arbeitet der Powador 4000 Supreme mit einer Taktfrequenz von 18 Kilohertz.

Mittels eines Jumpers auf der Steuerplatine lässt sich der Wechselrichter umschalten in einen ‚Power- Boost-Modus‘ mit einer Taktfrequenz von 9 Kilohertz. Das reduziert die Schaltverluste der Leistungshalbleiter und erhöht den maximalen Wirkungsgrad auf 97,2 Prozent. Die Halbierung der Taktfrequenz rückt die Betriebsgeräusche in den hörbaren Bereich. Der Power-Boost-Modus wird daher für Standorte empfohlen, wo diese nicht ins Gewicht fallen. Passive Gerätekühlung ohne störanfällige Lüfter trägt zur Zuverlässigkeit bei.

Kaco New Energy: www.kaco-newenergy.de