Prämiert werden herausragende konstruktive, fertigungstechnische und kunststoffgerechte Lösungen von Kunststoffverarbeitern sowie der Ersatz anderer Werkstoffe durch Polymere. Anmeldeschluss ist der 15. Juli 2010. Dieser Preis soll die Leistungsfähigkeit der deutschen Kunststoffverarbeiter öffentlich machen und verdeutlichen, wie Produkte durch Kunststoffteile schneller, leiser, leichter oder belastbarer werden. Zugelassen sind Kunststoff-Erzeugnisse oder -Baugruppen, die nicht älter als drei Jahre sind. Die eingereichten Produkte werden durch eine unabhängige Jury mit erfahrenen Experten aus Wissenschaft, Kunststoff-Maschinenbau und -Erzeugung sowie den Abnehmerindustrien bewertet. Für Verbandsmitglieder wird lediglich eine Teilnahmegebühr fällig. Nicht-Mitglieder zahlen zudem eine Registrierungsgebühr. Die Anmeldeunterlagen können unter www.tecpart.de abgerufen werden.