Der VDMA hat ein Netzwerk eingerichtet für Maschinenbauer, die sich mit Maschinen und Verfahren zur

Der VDMA hat ein Netzwerk eingerichtet für Maschinenbauer, die sich mit Maschinen und Verfahren zur Herstellung und Qualitätsprüfung von Verbundwerkstoffen beschäftigen.

Zur Gründung des Forums "VDMA Composite Technology" haben sich zunächst Unternehmen aus vier Fachverbänden des VDMA zusammengefunden, um eine Plattform für den Austausch untereinander, mit den Anwendern sowie der Forschung zu etablieren. Zum ehrenamtlichem Sprecher de Forums wurde Jochen Zaun gewählt, Geschäftsführer der Firma Georg Sahm, Hersteller von Maschinen für die Textilindustrie. Die Produktionskette bei Verbundwerkstoffen führt von der Herstellung von Verstärkungsfasern über die Einbettung der Verstärkungsstrukturen in eine Matrix aus Kunststoff oder Beton bis zur Produktion von Halbzeugen und Endprodukte. All dies muss zusammen mit der Bearbeitung der Composites in immer stärkerem Maße automatisiert geschehen, einschließlich der Prüfung der Material- und Bauteilqualität. Dafür will der VDMA das bisher in verschiedenen Fachverbänden des Maschinenbaus angesiedelte Know-how bündeln.