Damit hat der Instandhaltungs-Spezialist die Lastkapazitäten noch einmal deutlich erhöht. Nun können auch schwergewichtige Motoren und Generatoren von 80 Tonnen instandgesetzt werden. Für Transformatoren stehen Hebezeuge mit einer Kranhakenhöhe von 11 Metern und eine Lastkapazität von 100 Tonnen zur Verfügung. Die Erweiterung der Werkstattfläche wurde nötig, da das Unternehmen mit den Lastkapazitäten im Bereich der großen Elektromotoren und Generatoren an Grenzen gestoßen war. Darüber hinaus war für die Fertigungsmöglichkeiten an Industrieventilatoren und Pumpen mehr Platz nötig geworden. Die bisher am Standort der Schwesterfirma TSW Transformatoren Service West (ehemals ABB Transformatoren aus Dortmund) genutzten Fertigungshallen hätten nach 2010 nicht mehr zur Miete und Nutzung zur Verfügung gestanden, was eine weitere Notwendigkeit zur Erweiterung der Hallenfläche ausmachte.