Als einer der weltweit führenden Hersteller von Halbfabrikaten aus Kupfer und Kupferlegierungen hat das Ulmer Unternehmen kürzlich ein neues, hochmodernes Presswerk in Betrieb genommen. Die Anlage wurde am größten Produktionsstandort im bayerischen Vöhringen errichtet. Das Presswerk ist das Kernstück eines umfangreichen Konzeptes zur Modernisierung und Erweiterung der Produktionskapazitäten im Press- und Ziehbereich des Unternehmens. Im Rahmen des neuen Pressenkonzeptes hat die Wieland-Werke AG in den Jahren 2005 bis 2009 insgesamt über 130 Millionen Euro in den Standort Vöhringen investiert. Eigenen Angaben zufolge ist mit der Modernisierung eine bessere Wirtschaftlichkeit verbunden. Die Halbfabrikate aus dem Press-/Ziehbereich von Wieland finden ihre Anwendung in einer Vielzahl von Branchen. Dazu gehören die Elektro-, Hochfrequenz- und Schweißtechnik, die Hütten- und Gießereitechnik, die Automotive- und Sanitärindustrie sowie der Apparatebau.