Denn der Markt werde voraussichtlich in den nächsten Jahren noch deutlich unter dem hohen Niveau von 2008 bleiben. Den Sofortmaßnahmen zur Kostensenkung und Liquiditätssteigerung, die viele Unternehmen umgesetzt haben, müssen nun laut Oliver Wyman je nach Unternehmenssituation weitere Strukturanpassungen oder Investitionen in neue Wachstumsfelder folgen. Gleichzeitig sei die Finanzierung sicherzustellen, was bei zunehmend kritischen Banken schwieriger wird. Da zahlreiche Unternehmen spätestens ab 2011 wieder in neues Wachstum investieren müssen, drohen vielfach Liquiditätsengpässe. Der Markt bietet in den nächsten Jahren aber auch Chancen. Dazu zählen Wachstum in den BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China), neue Abnehmerbranchen sowie neuartige Produkte. Finanzstarke Unternehmen, die in diese Segmente investieren können, hätten gute Möglichkeiten, als Gewinner aus der Krise hervorzugehen.