Zur AMB-Technology: Sinamics, Simotion und TIA - alte Bekannte...

Ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal der Simotics AMB-Technology ist der Einsatz von Standardkomponenten aus dem Siemens-Portfolio, der Steuerungs-, Regelungs- und Umrichter-Einheiten Sinamics und Simotion. Dadurch stehen Umrichter bis zu sehr hohen Leistungen zur Verfügung, wodurch große Luftspalte realisiert und auch bei sehr hohen Drehfrequenzen noch dynamisch Kräfte gestellt werden können. Die neuen Magnetlager gliedern sich nahtlos ein in das Totally-Integrated-Automation-Konzept (TIA) von Siemens. Sämtliche Komponenten sind aufeinander abgestimmt und systemgetestet. Die PC-basierte Steuerung Simotion P320-4 bildet die kundenspezifisch konfigurierbare Mensch-Maschine-Schnittstelle und wird zur Systemüberwachung, Kommunikation mit der überlagerten Anlagensteuerung und für unterstützende Inbetriebnahmefunktionalitäten eingesetzt. Die Regelungslösung liefert zudem automatisch Betriebsdaten wie Wellenposition, Lagerkraft (Ströme), dynamische Belastung der Lager (Spannungen) und Betriebstemperaturen, anhand derer selbst minimale Änderungen in Antriebssystem, Arbeitsmaschine und nachgelagertem Prozess erkennbar werden – gut für erweitertes Condition Monitoring.