Die komplett neu entwickelte Elektronikplattform der uprox3-Serie ermöglicht als Weltneuheit erstmalig Faktor-1-Sensoren in den kompakten Bauformen 4 mm Glattrohr und M5 mit 1 mm Schaltabstand, auch bei bündigem Einbau. In den bislang kleinsten Bauformen M8 bis M18 konnte Turck zudem alle Geräte in der Baulänge verkürzen.

Obwohl schon die bestehenden uprox+ Sensoren hohe Schaltabstände auf alle Metalle boten, konnten diese in der neuen Serie um bis zu 50 Prozent gesteigert werden. So bietet Turcks uprox3-Serie die derzeit höchsten Schaltabstände aller Faktor-1-Sensoren auf dem Markt; bei bündigem Einbau betragen diese bislang unerreichte 3 mm in Bauform M8, 6 mm in M12 und 10 mm in M18. Die größeren Schaltabstände konnte Turck dank der konsequenten Weiterentwicklung seiner uprox-Technologie ohne Kompromisse hinsichtlich Performance und Einbaubedingungen erzielen. Serienmäßig bieten uprox3-Sensoren daher nicht nur Applikationssicherheit bei anspruchsvollen Schaltaufgaben, sondern ermöglichen auch komplett neue Anwendungen.

Aufgrund ihrer konzeptbedingten Magnetfeldfestigkeit eignet sich die uprox3-Serie für viele anspruchsvolle Industriefelder, so etwa für den Schweißeinsatz. Für Schweißapplikationen bietet auch die neue uprox3-Serie wieder besonders robuste PTFE-beschichtete Sensoren in den Bauformen M8, M12 und M18. Wie ihre Vorgänger verfügen sämtliche uprox3-Sensoren über hohe EMV-Stabilität und bieten flexible Einbauoptionen bis hin zu vollbündigem Einbau in sämtlichen Metallen sowie präzise Schaltpunkte.

Hier geht’s zum Turck Kanal

—————–

Hier können sie den ke NEXT Kanal abonnieren