Expertenrunde: Livestream zu Endeffektoren für Leichtbauroboter und Cobots

  • Was muss ein Greifsystem für Leichtbauroboter können?
  • Welche Greiftechnologien gibt es und wofür werden sie am besten eingesetzt?
  • Sind Auswahl und Einrichtung von Greifsystemen tatsächlich komplizierter als die Inbetriebnahme des Roboterarms?
  • Praxistipps: Auf was müssen unerfahrene Anwender bei der Auswahl des Endeffektors achten?

Warum Sie teilnehmen sollten

Nutzen Sie die Chance, Infos von drei der führenden und gleichzeitig sehr unterschiedlichen Herstellern von Endeffektoren und Greifern zu erhalten.

Zimmer hat als etablierter Player ein sehr breites Portfolio an pneumatischen und elektrischen Handling- und Greifsystemen und nach eigenen Angaben das größte Sortiment an MRK-Greifern (Mensch-Roboter-Kollaboration).

Schmalz ist Spezialist für Kransysteme und Vakuumheber und bietet vielfältige Vakuum-Greifsysteme. Mit einem speziellen Portfolio für Cobots und online konfigurierbaren, 3D-gedruckten  Spezialsaugern steigt der Hersteller nun verstärkt in der Leichtbaurobotik ein.

Onrobot ist Newcomer und gleichzeitig Innovationstreiber im Greifer-Markt. Der dänische Hersteller bietet unterschiedliche Greifsysteme speziell für MRK und Cobots, elektrische Zweifingergreifer ebenso wie Vakuumsauger oder ungewöhnliche Modelle wie den bionischen Gecko-Greifer.

Das Beste bei einer Live-Expertenrunde: Sie haben unterschiedliche Hersteller an einem Ort und können sogar Ihre eigenen Fragen stellen. Der Moderator wird sie in die Diskussionsrunde mit einbauen oder am Ende in der Q&A-Runde mit den Referenten diskutieren.

Seien Sie dabei!

Kostenlos teilnehmen

Termin:
11. Dezember 2019

Uhrzeit:
10.00 Uhr

Experten:
Kai Kohler
Global Key Account Manager | Product Management, Zimmer GmbH

Markus Schmider
Internationales Branchen- und Key Account Management Robotik und Faserverbund, J. Schmalz GmbH

Björn Milsch
General Manager DACH & BeNeLux, OnRobot GmbH

Moderator:
Wolfgang Kräußlich
Chefredakteur, ke NEXT

Die Teilnehmer erhalten im Anschluss die Aufzeichnung der Expertenrunde. Ihre Fragen werden direkt beantwortet.