3ntr-a4-3d-drucker-3-duesen

Die Carbondruckplatte des 3ntr 3D DruckerS ermöglicht den Druck sämtlicher Materialien. Sie ist mit Magneten arrettiert und nimmt die Wärme auf – für einfachste Handhabung. Bild: Myprintoo

Die Dauerdruckplatte aus beschichtetem Carbon bietet viele Vorteile gegenüber herkömmlichen Druckplatten. So ermöglicht ihre einzigartige Oberfläche den Druck aller Filamente ohne zusätzliche Adhäsionsmittel. Zudem eignet sie sich hervorragend für den 3D-Druck sämtlicher Materialien. Dank des Temperaturunterschieds während der Abkühlung lassen sich die meisten Bauteile bereits nach kurzer Zeit einfach und ohne Hilfsmittel entfernen. Auch die Platzierung und die Entnahme der Dauerdruckplatte sind einfach: Magnetverbindungen zum Drucker machen dies möglich.

Der beheizte Bauraum der Drucker A2 und A4 - mit einer durchgehenden Temperatur von bis zu 90 °C - minimiert die Gefahr von Warping. Die hochwertige Isolierung hält den Energieverbrauch niedrig und beschleunigt zugleich das Aufheizen. Zudem ist die Druckkammer verschließbar und gewährleistet so einen ungestörten Druckvorgang. Einige Bauteile und manche Druckmaterialien benötigen jedoch Kühlung während des Drucks. Zu diesem Zweck wird der Druckkopf flüssig gekühlt – für optimale Druckbedingungen auch in diesen Fällen.

Druckkammer für optimale Bedingungen

Optional ist eine Aktivkohle-Hepa-Filtereinheit erhältlich, die Schadstoffemissionen reduziert. as Portfolio der für 3ntr qualifizierten Materialien ist darauf ausgelegt, allen industriellen Anforderungen gerecht zu werden: ABS, ABS ESD, ABS hi-speed, ASA, Elasto85, Elasto95, Igus I180-PF, PC-ABS, PC, PETG, PA-Carbonfaser, PA-Glasfaser, TPU, PPS, Zwax und bald nPeek. Für Forschungszwecke bietet die Software die Möglichkeit, eigene Materialprofile zu definieren: Sie können Filamente anderer Hersteller verwenden oder sogar eigene Entwicklungen verarbeiten. Das veschafft Ihnen komplette Flexibilität. Zusätzliche Kosten für die Freischaltung von Materialien fallen bei 3ntr nicht an.

Sowohl der 3ntr A4, als auch der A2 sind entweder mit 2 oder 3 Düsen erhältlich. Die Düsen können beliebig kombiniert und verwendet werden. Dies ermöglicht dem Nutzer nicht nur die Verwendung eines besser löslichen Stützmaterials, sondern auch den Druck von Gebrauchsteilen und Prototypen mit unterschiedlichen Eigenschaften. So lässt sich auch widerstandsfähiges ASA mit flexiblem TPU vereinen, ohne auf das essentielle Stützmaterial verzichten zu müssen. Für den Druck mit flexiblen Filamenten, die weicher als 85 Shore A sind, ist eine optionale SPF- Einheit verfügbar. Diese Erweiterung beinhaltet einen zusätzlichen Mechanismus, der das Material direkt an der Düse fördert und so verhindert, dass das Filament auf dem Weg blockiert.