Klemmsystem Rotoclamp in unterschiedlichen Größen und Ausführungen an. Bild: Hema
Hema bietet das Klemmsystem Rotoclamp in unterschiedlichen Größen und Ausführungen an. Bild: Hema

Das Klemmsystem zeichnet sich durch sehr kurze Reaktionszeiten aus und ist in Single- oder Tandem-Ausführung erhältlich. Dank der verwendeten Pneumatik fällt die Anwendung sauber und zudem kostengünstig aus. Weitere Vorzüge sind unter anderem der geringe Montageaufwand und die sofortige Einsatzbereitschaft, da kein Abstimmen auf die jeweilige Anwendung notwendig ist.

Hema bietet die Klemmvorrichtungen in unterschiedlichen Größen an: Die innenklemmenden Rotoclamp „Inside“ sind mit Innendurchmessern zwischen 50 und 460 Millimeter erhältlich; die außenklemmenden Versionen „Outside“ gibt es in verschiedenen Größen für Wellen-Durchmesser bis 520 Millimeter. Eine weitere Variante des Sicherheitsklemmsystems mit dem Namen Diskclamp bietet eine Notbremsfunktion und ist hierfür mit Bremsbelägen ausgestattet.

Einsatz für Hochfrequenzspindeln

Das Rotoclamp-Klemmsystem eignet sich für unterschiedlichste Applikationen, bei denen es auf eine sichere, zuverlässige und wartungsarme Klemmung ankommt. Typische Anwendungsgebiete sind zum Beispiel Schwenkköpfe oder Drehtische, die direkt mit einem Torquemotor betrieben werden.

Ein Anwender, der das System seit Jahren erfolgreich einsetzt, ist beispielsweise ein italienischer Hersteller von Hochfrequenzspindeln. Dieser verwendet das Klemmsystem in verschiedenen Ausführungen zur Achsen-Blockierung von Hochleistungs-Zweiachs-Fräsköpfen. Diese Fräsköpfe kommen in mittelschweren bis schweren Bearbeitungsprozessen zum Einsatz, in denen eine hohe Präzision gefordert ist. Sie bearbeiten eine breite Werkstoffpalette von Holz über Kunststoff bis hin zu Aluminium und Metalllegierungen.

Die sicheren Klemmsysteme klemmen hierbei die Rotationsachse über einen Federspeicher und zusätzliche Booster-Funktionen mit hohen Momenten. Außerdem werden Tandemvarianten dieser Klemme in den Zwei-Achs-Fräsköpfen verwendet.

Sicherheitsklemmsystems mit Notbremsfunktion. Bild: Hema
Ausgestattet mit Bremsbelägen ist Diskclamp eine Variante des Sicherheitsklemmsystems mit Notbremsfunktion. Bild: Hema

Sehr kurze Reaktionszeiten

Die mit Druckluft beaufschlagten Klemmsysteme bieten gegenüber hydraulischen Systemen viele Vorteile. Hema fertigt alle Modelle standardmäßig in Versionen für einen geringen Betriebsdruck von vier oder sechs bar – im Vergleich zu 30 bis 230 bar bei hydraulischen Systemen.

Weiterhin weisen sie wesentlich höhere Klemmwerte und insgesamt niedrigere Betriebskosten auf. Das Failsafe-Prinzip der Rotoclamps mit der Sicherheitsklemmung per Federspeicher ist ebenfalls nur auf pneumatischem Wege möglich. Mit Schnellentlüftungs- und Schnellschaltventilen direkt an der Klemmung können sehr kurze Reaktionszeiten erreicht werden. Bei einem Pneumatikausfall wird die stillstehende Achse sofort geklemmt. jl