TFT-Display G121XCE-L01, Bild: MSC Technologies

TFT-Display G121XCE-L01, Bild: MSC Technologies

| von Pressemitteilungen MSC Technologies, Data Modul, Schneider Digital

TFT-Display: Betrachtung von 89 Grad in alle Richtungen

MSC Technologies hat das 30,7 cm (12,1‘) TFT-Display G121XCE-L01 von Innolux vorgestellt. Das Display unterstützt eine XGA-Auflösung mit 1024 x 768 Bildpunkten und kann 252k/16,2M Farben darstellen. Die integrierte MVA (Multi Vertical Alignment)-Technologie erlaubt eine Betrachtung von 89 Grad in alle Richtungen. Es verfügt über ein LED-Backlight mit bereits integriertem LED-Treiber. Die Leuchtdichte der Anzeige liegt bei 600 cd/m². Das Kontrastverhältnis beträgt 1000:1. Mit einem Arbeitstemperaturbereich von -30 °C bis +85 °C ist es für raue Umgebungen geeignet. Einsatzgebiete in der Industrie sind die Bereiche Automatisierung, Medizintechnik, Transportation, POS und Infotainment. Das Display verfügt über eine Standard 6/8 Bit LVDS-Schnittstelle.

TFT Display: Moleküle verbessern die Ablesbarkeit von allen Seiten

TFT-Display P215HAN02.0, Bild: Data Modul
TFT-Display P215HAN02.0, Bild: Data Modul

Data Modul bietet das TFT-Display P215HAN02.0 von AU Optronics, ein 21,5“ TFT-LCD-Panel mit Full-HD-Auflösung für Portrait oder Landscape-Applikationen. Das Panel erreicht hohe Kontrastwert und durch die parallel zur Anzeigeoberfläche angeordneten Moleküle verbessert sich die Ablesbarkeit von allen Seiten und Winkeln. Eine Leuchtdichte von typ. 1.500 cd/m2 ab Werk ermöglicht den Indoor-Einsatz in hellen Umgebungen sowie den Einsatz in Outdoor-Applikationen wie Ticketmaschinen. Die Glas-/Array-Produktion erfolgt direkt aus der Maske, das heißt, das Panel wird nicht geschnitten und wieder versiegelt.

3D-Monitor: Stereo-Display für 3D-Software-Applikationen

Stereo-Display, Bild: Schneider Digital
Stereo-Display, Bild: Schneider Digital

Mit 2x 3,7 MP Auflösung (2.560 x 1.440 Bildpunkte) bei 27" Bildschirm-Diagonale bietet der 2,5K passive Stereo-Display von Schneider Digital mit 3,7 MP Display-Auflösung 77% Prozent mehr Bildschirm-Arbeitsfläche als ein Full-HD System mit 2,1 MP. Der Monitor wurde für die stereoskopische Darstellung von 3D-Software-Applikationen wie der Photogrammetrie, Punktwolkenvisualisierung von Laserscans sowie zur 3D-Datenvisualisierung in der Öl- und Gas-Prospektion entwickelt. Auch in der Computertomographie, Medizintechnik und der Molekülforschung finden sich Anwender. Ein Kontrast von 12.000.000:1 und 8-Bit Farbtiefe in Verbindung mit der BlackTuner-Technologie ermöglichen pixelgenaues Arbeiten. Der Monitor unterstützt unter Linux und Windows alle gängigen 3D-Stereo-Applikationen. bj

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?