Temperatursensor TF, Bild: Bühler Technologies

IO-Link-fähiger Temperatursensor der Baureihe TF - Bild: Bühler Technologies

| von Redaktion ke NEXT

Hydraulik- und Schmieröle verändern ihre Viskosität abhängig von der Temperatur. In zeitgemäßen, kommunikativen Steuerungsabläufen reicht deshalb die binäre Setzung einer Maximaltemperatur nicht mehr aus. Gefragt ist die kontinuierlich zur Verfügung stehende „Ist-Temperatur“ im Ölbehälter als Mittelwert und eventuell an weiteren kritischen Punkten des Systems.

Mit dem IO-Link-fähigen Temperatursensor der Baureihe TF von Bühler lässt sich diese Aufgabe lösen. Die offene Parametrierungsmöglichkeit via IO-Link eröffnet Planern und Betreibern die Standardisierung der Sensoreintauchlängen und unterstützt so die Werksnormung mit positiven Folgen für Beschaffung und Ersatzteilversorgung.

Der Sensor eignet sich für alle fluidtechnischen Anwendungen, die keine Anzeige der „Ist-Temperatur“ vor Ort erfordern und/oder sich mit anderen Funktionen wie zum Beispiel dem Füllstand kombinieren lassen. Der Sensorkopf besteht aus einem Sechskant mit Schlüsselweite SW36 und hat ein Anschlussgewinde (G ½ BSP) mit einem gekammerten, elastischen Dichtring. Erhältlich ist der Temperatursensor in Ausführung aus Messing oder Edelstahl. Der elektrische Anschluss erfolgt über einen M12-Steckersockel.

Quelle: BühlerTechnologies

Bleiben Sie informiert

Diese Themen interessieren Sie? Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden. Gleich anmelden!

Kostenlose Registrierung

Bereits registriert?
*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?