Micro-Epsilon stellt magneto-induktive Wegsensoren vor, die aus mehreren Optionen individuell

Micro-Epsilon stellt magneto-induktive Wegsensoren vor, die aus mehreren Optionen individuell konfiguriert werden können.

Micro-Epsilon stellt magneto-induktive Wegsensoren vor, die aus mehreren Optionen individuell konfiguriert werden können.

Die Sensoren der Serien mainSENSOR MDS-40-MK und LP bilden die neue Generation kostengünstiger und flexibler magneto-induktiver Sensoren. Vier vorkonfigurierte Vorzugstypen der Serie MDS-40-MK bieten verschiedene Stecker-, Versorgungs- und Ausgangsarten. Für Serien ab 200 Stück können diese Parameter und die Schutzart kundenspezifisch konfiguriert werden.

Bei der Serie MDS-40-LP kann stückzahlenabhängig die Leiterplattenausführung auf die Einbausituation und weitere Anforderungen angepasst werden. Bei beiden Serien können Messbereiche über verschiedene Magnettypen für das Target und die Messanordnungen gewählt werden.

magneto-induktive Wegsensoren

Micro-Epsilon stellt magneto-induktive Wegsensoren vor, die aus mehreren Optionen individuell konfiguriert werden können.

mainSENSOR basiert auf einem neuartigen Messprinzip, das die Vorteile von induktiven Sensoren und Magnetsensoren vereint. Durch den Einsatz verschieden starker Magnete können Messbereiche bis zu 55 mm realisiert werden. Um den Messbereich der Abstandssensoren einzustellen, muss lediglich der Magnet ausgetauscht werden. Das magneto-induktive Messprinzip eignet sich für industrielle Applikationen, bei denen ein großer Messbereich zu niedrigen Kosten bei großen Stückzahlen entscheidend ist.

www.micro-epsilon.de