USB-Messmodule der USB-TEMP Serie, Bild: Data Translation

USB-Messmodule der USB-TEMP Serie, Bild: Data Translation

Die Geräte verfügen über acht differentielle analoge Eingänge mit 24 Bit A/D-Auflösung sowie über acht digitale I/O-Kanäle. Die Abtastrate der USB-Geräte beträgt max. 2 Hz pro Kanal. Die Analogeingänge können paarweise mit unterschiedlichen Sensortypen betrieben werden, eine zusätzliche Signalkonditionierung oder externe Versorgungsspannung ist nicht erforderlich. Eine Modellvariante ermöglicht zudem Spannungsmessungen bis ±10V über vier Kanäle. Neben allen aktuellen Windows-Betriebssystemen (10/8/7/Vista/XP) werden auch Linux und Android 3.1 unterstützt. Entsprechende Treiber sind, ebenso wie Schnittstellen für DASYLab oder LabVIEW, im Lieferumfang enthalten. Die Module können überdies an Standard-Messtechnikprogramme, wie beispielsweise DAQami, eine einfach zu bedienende Datenlogger-Software zur Erfassung, Visualisierung und Speicherung der Messdaten, angebunden werden. bj

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?