IP67, Bild: Conec

IP67 D-SUB Serien Solid Body & Conec SlimCon. - Bild: Conec

| von Redaktion ke NEXT

Das Conec Sortiment beinhaltet ein vielfältiges Programm an IP67 D-SUB Steckverbindungen und entsprechenden Schutzhauben. Neben den IP67 Produktgruppen D-SUB, D-SUB High Density, Combination D-SUB, Combination D-SUB High Density und Filter D-SUB in Standard Ausführung bietet Conec die Serien Solid Body und Conec SlimCon an.

Der Vorteil der Solid-Body und Conec SlimCon Steckverbinderserien liegt in ihrem einteiligen Zink-Druckgussgehäuse mit vernickelter Oberfläche, welches einen optimalen Schutz für das System gewährleistet.

Die Conec SlimCon Serie punktet zusätzlich nicht nur durch ihre sehr geringen Abmessungen, sondern umfasst auch D-SUB Filtersteckverbinder, mit einem integrierten Tiefpassfilter zum Schutz vor leitungsgebundenen Störungen. Somit werden die Schnittstellen zum Geräteinneren nicht nur einwandfrei vor Feuchtigkeit geschützt, sondern können auch noch zum Erreichen von EMV -Anforderungen beitragen. Die genannten Steckverbinder [Solid Body und Conec SlimCon] sind für die Hinterwandmontage ausgelegt und verfügen über ein Innengewinde 4-40 UNC. Entsprechende Gewindebolzen aus Edelstahl gehören standardmäßig zu den Produktserien

Neben den Steckverbindern gehören auch verschiedene IP67 D-SUB Schutzhauben ins Conec Sortiment. Als metallisierte Ausführung bieten auch die IP67 Hauben einen Schutz gegen elektromagnetische Störungen. Die IP67 Hauben haben trotz der kompakten Auslegung genügend Platz, um sämtliche D-SUB Steckverbinder als auch Combination D-SUB Steckverbinder mit integrierten Koaxial – bzw. Hochstromkontakten aufzunehmen. Die Befestigungsschrauben sind aus Edelstahl.

Die IP67 Conec SlimCon Steckverbinder Serien sind in den Gehäusegrößen 1 bis 3 in Stift und Buchse erhältlich. Aufgrund ihrer kleinen Bauform und dem einteilige Zinkdruck Gehäuse sind sie ideal für industrielle und raue Umgebungen ausgelegt. Durch vier Auflageflächen werden die Steckverbinder immer gleichmäßig mit der vorhandenen Dichtung an der Gerätewand montiert und somit wird eine Überbeanspruchung der Dichtung verhindert und gleich zeitig eine sichere Montage beim Kunden gewährleistet. Die Conec SlimCon Steckverbinder sind für eine Gehäusewandstärke von 0,8 mm bis 1,3 mm ausgelegt. Die Größe des Gehäuses entspricht den Standardmaßen der D-SUB Steckverbinder und erzielt eine Reduzierung der belegten Fläche von 48% bis 52 % gegenüber den IP67 geschützten Steckverbindern mit erweitertem Dichtrahmen. Dies gilt generell für alle Conec SlimCon Steckverbinder.

Bleiben Sie informiert

Diese Themen interessieren Sie? Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden. Gleich anmelden!

Der Eintrag "freemium_overlay_form_keg" existiert leider nicht.