• Temperature Calculator, Bild: Ampere Soft

    Der Temperature Calculator des Software-Spezialisten Ampere Soft berücksichtigt automatisiert betriebsmittelbezogene und lastabhängige Variablen zur Wärmeberechnung durch die Verzahnung des Berechnungs-Tools mit dem Materialverwaltungs-Tool Matclass. Anwender können auf diese Weise Materialaufstellungen im Excel-Format einlesen und mit der Datenbank abgleichen. Mit dem Rechner können außerdem die Stromkreis- und Ortsstruktur erstellt und verwaltet werden. Zusätzlich werden alle relevanten Verdrahtungsinformationen berücksichtigt, da diese die Erwärmung im Schaltschrank beeinflussen. Aus dem Tool-System können komplette Projektdatensätze übernommen und für die Berechnung herangezogen werden.

  • DC/DC-Konverter, Bild: Bicker Elektronik

    Die DC/DC-Konverter BDC-10VC und BDCD-10VC von Bicker Elektronik bieten einen 4:1-Eingangsspannungsbereich. Die komplett vergossenen Wandlermodule im abgeschirmten Aluminiumgehäuse sind für den industriellen Einsatz im erweiterten Temperaturbereich von -40 bis +85°C ausgelegt. Die BDC-10VC-Module sind für die Leiterplatten-Montage mit 2,54-mm-Raster vorgesehen, die BDCD-10VC-Module können mit zwei Befestigungsschrauben direkt am Chassis der Applikation angebracht oder auf eine Standard-DIN-Hutschiene montiert werden. Anwendungsgebiete liegen im Bereich dezentralisierter Stromversorgungen, Industrie-, Daten- und Kommunikationssysteme sowie der Automatisierungstechnik.

  • Netzteile, Bild: Compumess Elektronik

    Der Spezialist für Stromversorgungen und Messtechnik Compumess Elektronik bietet Netzteile mit Mehrfachausgängen für Medizin- oder Industrie-Anwendungen. Die unter der Bezeichnung NXT-400M verfügbaren Produkte arbeiten konvektionsgekühlt und kommen daher bis 200 W Ausgangsleistung ohne Lüfter aus, mit Zwangsbelüftung beträgt die Ausgangsleistung bis zu 400 W. Die Netzteile sind mit einer aktiven Leistungsfaktor-Korrektur ausgestattet und verfügen über einen Überlast- und Überspannungsschutz. Sie entsprechen EN 60601-1-2 in der 4. Ausgabe, sowie bei geleiteten und abgestrahlten Emissionen den EMV-Vorschriften der Klasse B (EN 55011/32). Der Erdableitstrom ist kleiner als 300 µA.

  • AC-Quelle, Bild: CME

    CME bietet einphasige AC-Quellen mit 2000 VA, 3000 VA, 4000 VA und 5000 VA von APM Technologies. Die multifunktionalen Stromversorgungen können Gleichspannungen, Wechselspannungen und Kombinationen davon erzeugen und elektrische Parameter messen. Sie unterstützen einen Frequenzbereich von DC/15 Hz bis 1000 Hz oder DC/15 Hz bis 1200 Hz und ermöglichen die Erzeugung kombinierter oder separater Gleich- und Wechselspannungen für die DC-Offsetsimulation. Unterstützt wird die Simulation von Spannungseinbrüchen, kurzzeitigen Spannungsausfällen und Spannungsschwankungen. Die Serienschaltung zweier Geräte ist ebenso möglich wie die Parallelschaltung von vier Geräten und das Zusammenschalten von drei Geräten für einen Dreiphasen-Ausgang.

  • DC/DC-Wandler, Bild: Fortec

    Artesyn Embedded Technologies (Vertrieb: Fortec) stellt eine neue Serie kompakter DC/DC-Wandler für den industriellen Einsatz vor. Die Wandler eignen sich für Anwendungen mit kleinem Energiebedarf in Mess-Systemen, Steuerungen, Telekommunikation oder Computerperipherie, die nicht viel Platz bieten. Die Serie besteht aus 28 Varianten, die alle im gleichen Mini-DIL-Package für die Durchsteckmontage erhältlich sind. Das vollgekapselte Gehäuse belegt 14 x 14 mm Grundfläche und ist nur 8 mm hoch. Der Arbeitstemperaturbereich erstreckt sich von -40 bis +85° C bei einem Wirkungsgrad von bis zu 87 Prozent. Die Schaltfrequenz liegt bei 100 kHz und erfordert damit nur geringe Filtermaßnahmen, um die EN 55022 Klasse A einzuhalten.

  • Aufwärtsregler, Bild: Analog Devices

    Analog Devices, die kürzlich Linear Technology übernommen hat, bietet den LT8362, einen Aufwärtsregler mit integriertem 2A/60V-Schalter. Der Regler hat einen Eingangsspannungsbereich von 2,8V bis 60V und eignet sich für eine Vielzahl von Spannungsquellen, von Einzelzellen-Li-Ion-Akkus bis zu Automobil- und Industrie-Bordnetzen. Er kann als Aufwärts-, SEPIC- oder invertierender Wandler konfiguriert werden. Die Schaltfrequenz ist im Bereich von 300kHz bis 2MHz programmierbar. Bei 2MHz Schaltfrequenz erreicht der Regler einen Wirkungsgrad von über 90%. Im Burst Mode sinkt der Ruhestrom auf 9µA und die Ausgangsspannungswelligkeit auf unter 15mVSS. Die positive oder negative Ausgangsspannung wird über einen einzigen Widerstand programmiert.

  • Signalschalt- und Simulationsprodukte, Bild: Pickering

    Pickering, ein führender Lieferant modularer Signalschalt- und Simulationsprodukte für den elektrischen Test und die Verifikation, bietet 6-Kanal-Microwave-Multiplexer in Einfach- oder Dual-Ausführung. Die Relais sind direkt an der Frontplatte montiert. Das Modul schaltet Signale bis zu 50 GHz an 50 Ohm. Die Ein-Slot- Ausführung kann bis zu drei frei verkabelte Multiplexer-Relais ansteuern. Die Multiplexer sind kompatibel zum PXI-Standard und können in PXI Hybrid-Slots in PXIe Chassis eingesetzt werden. Die Module sind im Ethernet basierenden modularen Chassis zu verwenden. Hier stehen ein 18-Slot-, ein 7-Slot -LXI Chassiss, sowie ein 2-Slot-LXI-Chassis mit zusätzlicher USB-Ansteuerungsmöglichkeit zur Auswahl.

  • 36-W-Power-Metal-Strip-Strommesswiderstand, Bild: Vishay Intertechnology

    Vishay Intertechnology bietet einen 36-W-Power-Metal-Strip-Strommesswiderstand im 8518-Format mit drei Sense-Anschlüssen. Er wird in einem proprietären Prozess gefertigt, der kleine Widerstandswerte von 50µO, 100µO und 125µO für eine genaue Überwachung der Batterie-Lade- und Entladeströme ermöglicht. Geeignete Anwendungen sind zum Beispiel Benzin-, Diesel-, Hybrid- und Elektrofahrzeuge oder unterbrechungsfreie Stromversorgungen in der Schwerindustrie. Das Widerstandselement besteht aus einer Mangan-Kupfer-Legierung mit einem Temperaturkoeffizienten von ±20ppm/°C und angeschweißten Anschlüssen. Diese Konstruktion erlaubt Dauerströme von bis zu 848A.

  • Sllimm-Nano Intelligent Power Module, Bild: Stmicroelectronics

    Der Halbleiterspezialist Stmicroelectronics bietet fünf neue, oberflächenmontierbare Sllimm-Nano Intelligent Power Module für die Anwendung in kleinen Lüftern, Rollladenantrieben, Kühlschrank-Kompressoren, Geschirrspülmaschinen, Abwasser- und Umwälzpumpen sowie Antrieben geringer Leistung. Damit besteht die Auswahl unter IGBT- und Mosfet-Ausgängen für den Einbau in den Motor oder andere Antriebsanwendungen mit beengten Platzverhältnissen. Die Module bieten eine hohe Schalteffizienz speziell in hart schaltenden Schaltungen mit Frequenzen bis zu 20 kHz und Nennströmen von 1 A, 2 A und 3 A (bei 25 °C). Die integrierte Gatetreiberschaltung ist für minimale elektromagnetische Emissionen ausgelegt.

  • Erweiterungsmodul, Bild: Advantech

    Advantech stellte das Erweiterungsmodul ECU-P1524PE vor. Es bietet einen einfachen Zugang zu den beiden Standards HSR und PRP, ohne die CPU-Last zu erhöhen oder zusätzliche Geräte in der Schaltanlage installieren zu müssen. Mit einer typischen Ringtopologie ermöglicht HSR den Quell-Knoten, alle Datenpakete zu verdoppeln und sie in jeweils eine der beiden Richtungen zu schicken. Dadurch wird eine Redundanz erreicht, ohne Kabel oder Switche verdoppeln zu müssen. PRP entspricht IEC-62439-3, Ziffer 4 und bewirkt „Zero-time recovery“. Da die Belastung eines Netzwerkes mit dessen Ausdehnung nicht zunimmt, wird PRP als besonders geeignet für ausgedehnte Netzwerke betrachtet.