Material Data Center, Bild: Altair

Altair Material Data Center - Bild: Altair

| von Redaktion ke NEXT

Die Einführung des Altair Material Data Centers, jetzt in Kombination mit der Kunststoffdatenbank von M-Base, ermöglicht es dem Unternehmen, die entscheidende, umfassende Werkstoffinformation und Infrastruktur bereitzustellen, welche für die Vorhersage und Optimierung der Produktleistung durch Simulation erforderlich ist.

Damit können Konstrukteure, Ingenieure und Wissenschaftler Materialien erforschen – einschließlich Ermüdungsverhalten und strukturellen, fluid/thermischen und elektromagnetischen Eigenschaften sowie spezifische, fertigungsrelevante Daten. Das Altair Material Data Center kann als Stand-alone Anwendung oder über die Schnittstellen der Altair Simulations- und Optimierungswerkzeuge genutzt werden.

Es umfasst:

  • Umfassendes Werkstoffinformationsmanagementsystem – Zugang zu Daten von Metallen, Polymeren und Verbundwerkstoffen, einschließlich deren Datenblättern, Quelldaten und Solverkarten mit vollständiger Rückverfolgbarkeit zur Zuliefererquelle, was belastbare, fundierte Annahmen und eine abteilungsübergreifende Konsistenz gewährleistet

  • Flexibler Zugang und Skalierbarkeit – Kunden können reibungslos auf das Altair Material Data Center als eine SaaS Lösung zugreifen, die von Altair oder lokal gehostet wird, um geschützte Informationen innerhalb der Lösung zu verarbeiten

  • Intuitives Anwendererlebnis – einfache web-basierte Schnittstelle, um sich Materialdaten anzeigen zu lassen sowie diese intuitiv zu betrachten, zu durchsuchen und zu vergleichen

  • Umfassende simulationsorientierte Datenanzeige – Materialkarten können schnell und einfach für Altairs und andere gängige Solver erzeugt werden.

  • Nahtlose Integration – durch eine offene API lässt sich das Altair Material Data Center mit jeder beliebigen Desktop-Applikation/Solver integrieren, um einen durchgängigen Workflow zu ermöglichen

  • Umfassende und tiefgehende Partnerschaften – enge Beziehungen mit Werkstoffproduzenten, um genaue, hochwertige und aktuelle Materialinformationen sicherzustellen.

  • Kollaboration – Werkstoff-Experten können bei der Pflege und Freigabe der Daten zusammenarbeiten, bevor die Informationen für die unternehmensweite Nutzung im Altair Material Data Center für die spezifischen Unternehmensbereiche veröffentlicht werden

Bleiben Sie informiert

Diese Themen interessieren Sie? Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden. Gleich anmelden!

Kostenlose Registrierung

Bereits registriert?
*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?