Lebensmittelindustrie, Bild: © Alterfalter - Fotolia.com.

Die Lage der deutschen Hersteller von Kunststoff- und Gummimaschinen ist gut. 2015 wuchs die Branche um fünf Prozent. Auch 2016 soll die Lage stabil bleiben. Bild: © Alterfalter - Fotolia.com.

Für das laufende Jahr erwartet der Fachzweig damit ein Umsatzvolumen von erstmals mehr als sieben Milliarden Euro. Der Auftragseingang von Kunden in Deutschland, im Vorjahr noch ein Fels in der Brandung, zeigte dieses Jahr eine zyklische Gegenbewegung: Im Zeitraum Januar bis Oktober lagen die Inlandsbestellungen um zehn Prozent unter denen des Vorjahrs.

Gleichzeitig legte der Auftragseingang aus dem Ausland um elf Prozent zu. Die Länder im Euro-Raum  und die Nicht-Euro-Länder entwickelten sich in diesem Zeitraum mit 12, beziehungsweise elf Prozent mit vergleichbaren Zuwachsraten. Insgesamt nahm der Auftragseingang um sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr zu.

„Die deutschen Auslandslieferungen haben sich von Januar bis September 2015 positiv entwickelt und liegen um 2,2 Prozent über dem Vorjahreswert“ sagt Thorsten Kühmann, Geschäftsführer des Fachverbandes. „Die Entwicklung im Export wird dominiert von den Lieferungen in die Länder der EU; besondere Aufnahmefähigkeit für deutsche Kunststoff- und Gummimaschinen zeigten dabei die vier größten Märkte Polen, Italien, Großbritannien und Frankreich.“ Die deutschen Lieferungen nach Russland gaben erneut nach. Nordamerika mit den USA und Kanada, Mittelamerika mit Mexiko und Südamerika mit Brasilien, Argentinien und Kolumbinen standen dagegen für die deutschen Hersteller auf der Habenseite.

Asien zeigt uneinheitliches Bild

Während in Indien nach mehreren Jahren mit Lieferrückgängen ein kräftiger Zuwachs auf niedrigem Niveau verzeichnet werden konnte, fielen die Exporte nach China deutlich zurück. Auch Japan und Taiwan zeigten Minusvorzeichen. In Südostasien dagegen wiesen mit Indonesien, Malaysia, Singapur, Thailand und Vietnam alle großen Märkte Wachstumsraten bei den Bezügen aus Deutschland aus.

Für den Zeitraum 2015 bis 2017 prognostiziert der Fachverband der Branche in Deutschland ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 2,0 Prozent, dem europäischen Maschinenbau einen Zuwachs um 1,5 Prozent und der weltweiten Kunststoff- und Gummimaschinenindustrie ein Plus von 3,2 Prozent.