Mann mit Exoskelett in Fabrik, Bild: Comau

Tragbare Roboter-Exoskelette sollen die Mobilität und Lebensqualität von Menschen verbessern. Bild: Comau

IUVO wurde 2015 von einem Team aus Postdoktoranden, Professoren und Forschern mit dem Ziel gegründet, die Ergebnisse nationaler und europäischer Forschungsprojekte zu nutzen. Comau und Össur gehört der Mehrheitsanteil an IUVO. Der Fokus liegt sowohl auf der Forschung und Entwicklung als auch auf der Einführung neuer tragbarer Robotertechnologien wie den Exoskeletten. Während Comaus die benötigten Roboter produziert, ist Össur Spezialist für hochentwickelte und wissenschaftlich erprobte Lösungen im Bereich der minimalinvasiven Orthopädie zur Verbesserung der menschlichen Mobilität.

Mensch und Maschine sollen zusammen arbeiten

Gemeinsam wollen die Partner die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine in unterschiedlichen Sektoren, wie beispielsweise Biomedizin und Produktion voranbringen. Mit Hauptsitz im Comau Humanufacturing Innovation Center im italienischen Pontedera und einer Gruppe von Ingenieuren und Forschern nutzt IUVO die gemeinsamen Kompetenzen des erweiterten Teams, um Wearable Technologies zu entwickeln und zu vermarkten.

„Dieses gemeinsame Unternehmen ist ein Schritt hin zur Entwicklung tragbarer Roboter-Exoskelette, die die Mobilität und Lebensqualität von Menschen verbessern können“, betont Mauro Fenzi, CEO von Comau. „Indem wir das Know-how und die Basistechnologien der verschiedenen Partner zusammenbringen, haben wir die Möglichkeit, den Einsatz der Robotertechnik über den Fertigungsprozess hinaus auf eine fortschrittliche globale Realität zu erweitern. Ich glaube, das Besondere an einem Projekt wie IUVO ist die Kombination von Comaus Automatisierungskompetenz und Össurs tiefgreifender Erfahrung mit Bionik und Aussteifung, was die Herstellung von Produkten wie dem Exoskelett ermöglicht und den Nutzen der Robotertechnik aufzeigt.“

Dr. Thorvaldur Ingvarsson, Executive Vice President der R&D bei Össur, fügt hinzu: „Die Kombination von erstklassigem Know-how, neuen Ideen, fortgeschrittener Robotik und biomedizinischer Kompetenz verspricht Gutes für die Zukunft dieses neuen Unternehmens. Ich bin davon überzeugt, dass die Entwicklung intelligenter und adaptiver Wearable Technologies dazu beitragen wird, eine bessere Zukunft zu schaffen.“ hei