Mann mit Datenbrille vor Roboter, Bild: iNDAT Robotics

Der Einsatz von Augmented Reality Technologien im Service erhöht die Anlagenverfügbarkeit und verkürzt Reaktionszeiten. Bild: iNDAT Robotics

| von Pressemitteilung iNDAT Robotics

Von der Prozessanalyse über das Engineering, die Softwareentwicklung und den Maschinenbau bis zur Inbetriebnahme und darüber hinaus begleitet iNDAT Robotics seine Kunden. „Mit unseren Smart Services wollen wir die Steuerung von Anlagen, die Durchführung von Wartungsarbeiten, das Beheben eines Störfalles und Anpassungen des Funktionsumfangs einer Anlage in Zukunft deutlich vereinfachen“, beschreibt Christoph Laeis, Geschäftsführer des Unternehmens, das Ziel. „Augmented Automation ist ein wichtiger Schritt hin zu Service 4.0 und eine Antwort auf eine komplett vernetzte und digitalisierte Produktionswelt.“

Dabei verbindet die intelligente Kombination von Web-Portal, Datenbrille und modularen Apps dem Techniker oder Anwender vor Ort und den Experten im Haus. Die Interaktion zwischen den Beteiligten kann dabei in vielfältiger Form erfolgen. Beispielsweise kann der Experte via Livebild dem Anwender virtuell über die Schulter blicken. Außerdem hat er die Möglichkeit, dem Servicetechniker diverse Informationen, wie zum Beispiel Datenblätter, 3D-CAD-Modelle oder Schaltpläne via Datenbrille einzublenden. hei

Der Eintrag "freemium_overlay_form_keg" existiert leider nicht.