00:16 Multiphysics: Multiphysikalische Simulationsmodelle entwickeln und Simulations-Apps erstellen – die neue Softwareumgebung Multiphysics von Comsol kann beides. Und damit nicht genug: Experten können die einmal fertigen Apps auch an weniger simulationserfahrene Kollegen weitergeben. Wie das funktioniert? Ganz einfach – Erstens: Modell in Multiphysics entwickeln, Zweitens: die Simulations-App im Application Builder generieren und Drittens: die App über den Comsol-Server für wen auch immer zur Verfügung stellen. Wer mehr wissen möchte: Die neue – weil upgedatete – Version ist suchbar unter dem Begriff „Comsol Multiphysics 5.1“.

00:56 MSC Software: „Cheetah“ heißt die nächste Neuheit, die nicht etwa aus dem Zoo kommt, sondern von MSC Software aus der Schweiz. „MSC Apex Cheetah“ – um genau zu sein – ist ein Update der rechnergestützten Entwicklungsplattform „MSC Apex“ für CAE-Analysen. Das Update kommt mit einigen Neuerungen: einer dritten Version des „Apex Modelers“ für die Direktmodellierung, Vernetzung und Geometriebereinigung zum Beispiel. Sinn und Zweck des Ganzen: Die Entwicklungsplattform soll Anwender deutlich weniger Zeit kosten, Modelle zu erstellen und zu validieren.

01:29 MathWorks: Der Software-Entwickler Math Works hat eine neue Robotics System Toolbox entwickelt. Die Toolbox dient als Schnittstelle und komplette Integration zwischen MATLAB, Simulink und dem Robot Operating System, kurz: ROS. Damit können Robotik-Ingenieure in einer einheitlichen, integrierten Entwicklungsumgebung arbeiten, um zum Beispiel Robotik-Algorithmen zu entwerfen und zu testen. Und weil die manuelle Nacharbeit für die Konvertierung von MATLAB zu Ros reduziert wird, haben Entwickler künftig mehr Zeit für das Design.

——————-

Hier können Sie den Kanal von ke NEXT abonnieren