Optische Kontrollanzeige

Kettenspanner, Bild: Murtfeldt Kunststoffe

Die Systeme vom Typ Spann-Box sind generell mit einer farbigen Skala ausgestattet. Auf einen Blick lässt sich daran der Spannungszustand der Kette ablesen. Und so funktioniert die Anzeige:

  • Grüne Markierung: Der Kettenspanner arbeitet sprichwörtlich im grünen Bereich. Die Spannkraft sorgt für einen optimalen und ruhigen Lauf.

  • Gelbe Markierung: Die Spannkraft ist nicht mehr optimal, aber noch ausreichend.

  • Rote Markierung: Der Kettenspanner muss nachjustiert werden. Die Spannung der Kette ist für einen ruhigen und zuverlässigen Lauf zu gering. Ein Austausch der Kette ist dann erforderlich, wenn die Bandbreite aller Nachstellmöglichkeiten keine ausreichende Justierung mehr gewährleisten kann.

Die Korrosionsfeste

Ihr Name: Spann-Box Größe 0 als Riemenspanner mit Rolle

Ihre Eigenschaften: Die Spann-Box Größe 0 als Riemenspanner mit Rolle verfügt über ein korrosionsfestes Gehäuse. Für die am Gehäuse montierte, kugelgelagerte Spannrolle kommt der Originalwerkstoff ”S” schwarz antistatisch zum Einsatz. Er zeichnet sich vor allem durch Verschleißfestigkeit, optimale Gleiteigenschaften und Chemikalienbeständigkeit aus. Bei den Spannrollen darf sich der Konstrukteur das Profil wählen.

Spanndruck: Wahlweise mit Federkraft „leicht“ oder „schwer“

Die Multitalente

Ihr Name: Spann-Box Größe 1 als Riemenspanner

Ihre Eigenschaften: Die Spann-Box Größe 1 als Riemenspanner ist in verschiedenen Ausführungen – Typ SR-O als Riemenspanner mit Rolle, Typ SR-L Spannrolle an der Längsseite, Typ SR-S Spannrolle an der Stirnseite – ein Multitalent für unterschiedliche Szenarien. Die einzelnen Versionen unterscheiden sich vor allem in der Anbringung der Spannrollen. Der Grundaufbau ist in jeder Ausführung identisch.

Spanndruck: Wahlweise mit Federkraft „leicht“ oder „schwer“

So sollten Konstrukteure mit ihr umgehen: Die Spann-Box Größe 1 als Riemenspanner möchte per Bohrungen am Gehäuse (passende Befestigungswinkel lieferbar) befestigt werden.

Die Individualisten und Traumpartner

Weil kein Maschinenpark mit einem anderen vergleichbar ist, haben bei individuellen Konstrukteursanforderungen die Sonderspanner ihren großen Auftritt. Dabei steht zunächst das Charakterprofil des Traummaschinenelements im Vordergrund. Um zu entscheiden, welches Spannsystem am geeignetsten für die jeweilige Maschine ist, muss man die Bedingungen sehr genau kennen. Viele Einflussfaktoren können unter Umständen die Funktion beeinträchtigen: Krafteinwirkung, Kettengeschwindigkeit, Kettendruck, Verschmutzung, Temperatur. Doch so verschieden die jeweiligen Individualisten auch sind – am Ende geht es immer nur um eines: Dass der jeweilige
Konstrukteur mit seiner Wahl glücklich wird.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?